Sonntag, 7. April 2013

Italien oder Prüfungen WTF??!!

Hallo ihr Lieben!

Waaah, es ist ja schon wieder April x__x Ich bin jetzt schon fast zwei Monate zurück in der Heimat, da wird es mal langsam Zeit auch die letzten 2 Monate in Rom Revue passieren zu lassen <3

Mein letzter Bericht ging bis zum 06. Dezember, unserem Weihnachtsessen. Bis zu meinem Urlaub in der Heimat war nicht mehr ganz so viel passiert, die letzten Wochen in der Universität waren nicht spannender als die davor, die Vorlesungen die wir in Business 2 und Strategic Entrepreneurship aufholen wollten fanden nie statt und mich hätte das alles nicht weniger kümmern können! Viel Interessanter war Rom und seine zum Teil bizarre Weihnachtsdekoration. Vor allem der Weihnachtsbaum mit den Mercedessternen fand ich äußerst Skurril. Aber nun gut, wer sponsort darf die die Deko bestimmen, so ist es dann wohl . Neben viel Bummeln und letzten Weihnachtseinkäufen ist also nicht mehr viel passiert.
Zu Hause dann war es wirklich schön endlich mal die Freunde wiederzusehen, aber natürlich hatte es auch etwas Surreales. Während man selbst irre viel erlebt hat war zu Hause natürlich alles wie immer. Da fühlt man sich für ne Woche schon seltsam, und dann ist man doch schon wieder selbst im Alltag drin! Gott sei Dank konnte ich auch viel Arbeiten, also waren auch erstmal wieder fast alle Geldsorgen weg! Sonst hätte ich doch die letzten zwei Monaten in Rom am Hungertuch genagt. So konnte ich das Minus ganz entspannt direkt wieder aufbauen,haha! Kurz vor der Rückreise wurden nochmal die Haare gefärbt, da ich in Rom ja nicht seriös aussehen musste konnte ich ja jetzt endlich auch mal bunte Haare im echten Leben tragen! :D Leider war erstmal nichts mit entspannen, Sonja und ich mussten fleißig lernen, schließlich standen Klausuren an! Ich war echt stolz auf uns, trotz chronischer Faulheit haben wir ganz gut gelernt und ich glaube es war auch das erste mal das ich so effektiv mit jemanden anderen gelernt habe. Wir haben uns regelmäßig getroffen, ausgetauscht und geübt. Und dann immer festgestellt das diese Vorlesungen irgendwie aus erschreckend wenig Inhalt bestanden. Da bekamen wir schon Panik etwas übersehen zu haben! Aber von wegen, zu viel gelernt hatten wir! xD Unsere erste Prüfung war Business 2 und Strategic Entrepreneurship. Beides mündlich, beides am selben Tag uns beides bei dem selben Professor. Um 07:30 sollte es losgehen. Der Professor und seine drei Mitprüfer waren natürlich erst um 08:00 da. Dann musste erstmal festgestellt werden wer da ist und dann wer wann geprüft wird. Man hat an dem Tag nähmlich festgestellt das wir ja viel zu viele sind um alle am selben Tag zu prüfen. Ach. Und dann gegen 09:00 gingen die Prüfungen los. Alle in dem großen Vorlesungs-Saal, der Prüfling muss vorne zum Professor und wird ausgefragt und wenn man will kann man zu hören. Schön war auch das wirklich jeder nur von einem Prüfer geprüft wurde und zum teil erschreckend unterschiedlich lang. Sonja und ich hatten das Glück das wir beide in Englisch geprüft wurden, Sonja vor mir. Wir bekamen sogar EXAKT die selben Fragen. Sonja hat mir also erzählt was sie gefragt wurde und ich konnte mir dazu schon mal vorab gaaanz in Ruhe überlegen was ich dazu so sagen würde. Und die Fragen waren lächerlich. Uns wurden uns bekannte Graphiken gezeigt die wir erklären mussten. SO simpel! Kein selbstständiges Denken. Da hätte man sich das lernen sparen können! Wir gingen also mit guten Prüfung aus der Prüfung raus, leider als letzte weil sie mich in der einen Prüfung vergessen hatten und nochmal schnell nachprüften. Juhuu! ei den anderen in der WG lief es ähnlich gut! Um uns alle dann doch etwas auf Trapp zu halten entschied sich dann allerdings die Toilette im Jungenklo kaputt zu gehen.Irgendwie funktionierte die Abflusspumpe nicht mehr richtig. Das ganze eskalierte in ein riesiges Hin und Her mit Handwerkern in der Wohnung und Streit mit der Vermieterin. Besonders Jo's Eltern bestanden darauf das Jo nicht zahlen soll und mit der Vermieterin verhandeln sollte was dann mehr ein streiten war. Nach einigem juristischen Nachforschen (gut das Mailys ja Jura studiert ;)) stellte sich her raus das eine Toilette in Italien zum beweglichen Gut gehört und von den Mietern zu zahlen ist. Also keinerlei Argumentationsgrundlage für unsere Seite. Alles in allem war die ganze Sache sehr ermüdend und frustrierend und Jo tat mir sehr leid, da ihre Mutter kein Verständnis hatte das solche Sachen eben passieren können. Ich wiederum war selbst recht entspannt, dieses Toilettendrama war ja schließlich nichts gegen ein zerdeppertes Fenster, haha.
Alles Bestanden!
Sale, yeah!
Wie auch immer, eine Woche später war dann die schriftliche Prüfung in Human Development. Auch die war recht simple,10 Fragen mit recht offensichtlichen, simplen Antworten. Leider musste ich nach der ersten halben Stunde der zweistündigen Prüfung auf Toilette. Ich durfte aber nicht. Ich musste sitzen bleiben. Das hat dann doch eeeeetwas abgelenkt, lief aber auch alles noch recht flockig :)
Auf alle Fälle waren Sonja und ich erfolgreich und haben alle unsere Prüfungen gut geschafft! Wuhuuu!Zu Belohnung ging es für mich mit Mailys und Jo Sale shoppen und wir haben reichlich schönes gefunden! So muss das sein ;D Die Hinfahrt zum Shoppingcenter war aber wiedermal reichlich italienisch, der Bus lies eeeewig auf sich warten und dann hatte sich jemand neben uns im Bus angefangen zu rasieren. Ach ja, Rom, meine Liebe! Hinfahrt: Über eine Stunde. Rückfahrt: 20 Minuten.

Demnächst mehr!

Viel Liebe,
die Inu




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen