Montag, 3. September 2012

Italien oder ich fühle mich als wäre mir ein Fenster auf den Rücken gefallen - Moment!

Gestern also war es soweit- mein Romsemester und somit Abenteuer begann!
In das Flugzeug zu steigen, ganz allein und mit der Gewissheit einige Zeit weg zu sein war dann doch komisch und ich hatte direkt mal Heimweh bevor ich überhaupt weg war XD
Ein bisschen geholfen hat, das ich aus dem Flugzeug heraus Harenberg und Kabs entdeckt habe! *___*
Das war toll! <3

Trotzdem war ich ziemlich erledigt als ich gelandet war. Und dann hat es auch noch eine ganze Stunde gedauert bis das Kofferband an war und die ersten Gepäckstücke darüber liefen! >____< 1 Stunde! Das hatte ich noch nie! Schlussendlich war ich emotional also richtig erledigt! Die Fahrt mit der Bahn zu meinem Apartment hätte mich goldige 15,50 EUR gekostet, also habe ich mir ein Shuttle Taxi für 20 EUR gegönnt das einem direkt vor die Haustür fährt... das war ein Erlebnis für sich!
Riesenzewa *_*
Auf der Fahrt hat der Typ telefoniert, gestikuliert und gleichzeitig eine Karte gehalten und in ihr gelesen! Auch scheinen Fahrbahnmarkierungen nicht viel zu gelten und rote Ampeln erst recht nicht. Wahrlich mein erstes echtes italienisches Erlebnis XD Dann kam ich endlich in der Wohnung an, die Vermieterin (eine total süße, ältere Dame) hat mich begrüßt, mir ein bisschen was gezeigt und ich habe meinen ersten Mitbewohner Lucas aus den Niederlanden kennengelernt. Der Rest des Tages bestand Hauptsächlich darin mein Zimmer zu putzen und es einzurichten, links das Ergebnis. 
Danach sind Lucas und ich noch eine Pizza essen gegangen, sie war wirklich gut! <3


Dann bin ich nur noch ins Bett gefallen.
Leider sind die Wände nicht allzu Dick, man hört all so viel von den Nachbarn und mein Schlaf war eher durchwachsen... vllt wid es heute besser!
Wahrscheinlich sogar den heute, mein zweiter Tag, hatte es echt in sich!
Lucas und ich haben uns erst einmal aufgemacht in den Supermarkt um das nötigste einzukaufen- und Italien ist SO teuer! Vor allem Pflegeprodukte kosten rund das Dreifache als bei uns! Frechheit!

Dementsprechend haben wir recht lange gebraucht, da es schwer war sich zu entscheiden und sich durchzuringen zu so manchen Ausgaben! Aber irgendwie haben wir es geschafft und uns anschließend mit Sonja, meiner Kommilitonen und mit Erasmus-Studentin aus Deutschland! Dann haben wir uns erstmal auf die Suche nach dem Erasmusbüro gemacht. Das Erste war schon mal spontan geschlossen, das Zweite hat nur Montag und Donnerstag von 14 bis 16 Uhr geöffnet. Gut das Montag war, aber erst 11:30 Uhr. Also haben wir weiter das Universitätsgelände erkundet. Das Sprachzentrum letztlich war in einem riesigen Gebäude in dem auch eine Polizeistation war. Da ich wusste, dass wir für unsere Permition to stay in eine Polizeistation müssen haben wir unten nachgefragt und wir bekamen die Auskunft, ja, das könnte man in Gebäudeteil B in Etage 7te beantragen. Von der Etage 7te sind wir in die Etage 6te geschickt worden, von da aus in die 4te, dann in die 2te Etage. Von da aus in das Erdgeschoss Gebäudeteil a und von da aus wiederrum in Gebäudeteil c, 2te Etage. Da konnte uns dann endlich ein Fachkundiger Mensch sagte, dass wir falsch waren, da dies keine richtige Polizeistation wäre... Aha... wir kamen uns vor wie in diesem Asterix & Obelix Film XD
Zur Beruhigung gab es ein leckeres Eis (das italienische Eis ist echt toll!), wir haben uns unser Fakultät für Economics angeguckt und sind da wieder von Pontius zu Pilatus gerannt, auf der Suche nach einem Fakultät-Erasmusbüro das irgendwie aber doch nicht existiert.... scheinbar... aber immerhin war es mittlerweile 14 Uhr und wir konnten zum Haupt-Erasmusbüro und haben tatsächlich unsere Studentenausweise bekommen! *___*

UNGLAUBLICH!
Danach haben wir versucht eine Studentenfahrkarte zu bekommen, was ähnlich endete wie mit der Permission to stay. Ich langweile euch nicht länger damit xD
Danach haben wir uns wieder getrennt und Lucas und ich waren noch einmal einkaufen um die Sachen zu holen die wir vorher vergessen haben.
Vorher hat Lucas noch die Waschmaschine angemacht..... bööööser Fehler!
als ir zurückkamen stand nämlich die Küche Unterwasser! DADAMM! Panik!
Und als ich versuchte das Wasser aufzuwischen bin ich so doof aufgestanden, dass ich so gegen das Fenster gekommen bin, dass ich es aus den Angel gehoben habe und es - zack- auf mich rauf fiel! Gott sei Dank stand ein Stuhl neben mir der die größte Wucht aufgefangen hat (das Fenster war auch einfach und dünn verglast!) Mir ist also Gott sei Dank nichts passiert (außer ein paar blauen Flecken die sich noch zeigen werden) aber trotzdem hatten wir eine Küche Unterwasser, gespickt mit Scherben und ein kaputtes Fenster! Yay!
Natürlich haben wir die Vermieterin angerufen (die nicht ganz verstanden hat was wir sagten) und aufgeräumt. Es hat Stunden gedauert, aber alles Wasser ist im Ausguss gelandet wo es hinsollte und die Scherben in der Tonne! Trotzdem eine unglaubliche Sache! Nach etwas Beruhigung, auch durch die Vermieterin (so nett) haben wir jetzt noch etwas gekocht und gegessen und jetzt mag ich nur noch ins Bett. Drückt mir die Daumen das morgen besser wird! :(

Ich schlafe jetzt den Schlaf der Gerechten! XD



Kommentare:

  1. Halleluja, das kann ja was werden! Zwei Tage und schon so viel Stress... Aber ich wünsch dir viel Spass! (Und berichte bitte weiter, ich find sowas immer interessant.)
    Achja: an die Fahrweise deines Taxifahrers wirst du dich gewöhnen müssen, meiner Erfahrung nach fahren auch die italienischen Busfahrer so!

    AntwortenLöschen
  2. Oha!! Ich hoffe deinem Rücken gehts gut??
    klingt ja schon nach Abenteuer, und das in 2 Tagen! Ich musste so lachen bei dem gedanken daran wie ihr wie blöde durch die Gegend rennt, von einem Schalter zum nächsten nur um eure Permition zu beantragen.. ich kenn das xD
    und Essen sieht auch klasse aus! *___* Schade das man in Italien anscheinend nicht wirklich sparen kann~~

    :)

    AntwortenLöschen
  3. Awww, DAS machst du also! Wie schön! Ich hoffe du kannst viele, viele Impressionen aus dem Semester mitnehmen und isst alle leckeren Pizzen die Italien zu bieten hat!

    AntwortenLöschen